Birte Schmidt

Seit mehr als acht Jahren schreibe ich als freie Journalistin für Tageszeitungen und Magazine Artikel rund um die Themenbereiche Studium – Karriere – Beruf und Familie. Ich liefere Ihnen lebendige Texte, sauber recherchiert, unterhaltsam und zielgruppenorientiert geschrieben. Für Print, Online und Corporate Publishing. Gerne schicke ich Ihnen auf Anfrage mein Portfolio inklusive Arbeitsproben und Lebenslauf zu.

Hamburger Abendblatt, “Gucken, riechen, schmecken”, 28. Juni 2014:
Ein Text über Hochschul- und Karrieremöglichkeiten von Lebensmitteltechnologen

Hefeflüsterer prangt auf der Tür zum Labor, in dem Philip Bollhorn sich gerade ein Bierchen genehmigt. Beruflich natürlich, und unter streng wissenschaftlichen Aspekten. Der 30-Jährige ist Braumeister und arbeitet seit drei Jahren bei der Braumanufaktur Ratsherrn in den Schanzenhöfen. „Anders als bei einer Weinverkostung müssen wir das Bier herunterschlucken, um auch die Bitterstoffe richtig schmecken zu können“, erklärt er. Ein Traumjob, mag man sogleich denken, und wenn es nach Bollhorn geht, dann ist seine Arbeit das auch – obwohl zu seinen Aufgaben natürlich noch viel mehr als Bier probieren gehört. mehr…

Das Parlament, “Pflegekonzepte in Europa”, 07. Juli 2014:
Wie in Schweden die Altenpflege organisiert wird

Vergangene Woche nahm Maria Larsson an einem Lauf für eine demenzfreundlichere Gesellschaft teil. Das Foto hat Ministerin Maria, wie sie sich auf Twitter nennt, auf der Internetplattform hochgeladen. „Meine Vision ist es, dass man weiter die Person sein kann, die man mal war, auch wenn man pflegebedürftig wird“, sagt die Christdemokratin und Schwedens Ministerin für Kinder und Senioren. Die 58-Jährige setzt sich dafür ein, dass auch ältere Menschen ihre Alltagsgewohnheiten beibehalten und in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können. „Wir müssen besser darin werden, Krankheiten vorzubeugen und gleichzeitig effektiver in der Pflegearbeit werden“, beschreibt sie das Ziel ihrer Politik. mehr…

Hamburger Abendblatt, “Finanztipps für Mütter”, 8. März 2014:
Aus der Serie Eltern im Job – Gerade Frauen versäumen oft, sich abzusichern

Als Matthias und Bianca Klewer ihr erstes Kind erwarteten, wurde Excel ihr bester Freund. „Spätestens mit dem Schwangerschaftstest haben wir uns zusammengesetzt und überlegt, wie unsere finanzielle Situation in Zukunft aussehen soll“, sagt Klewe, heute Papa der sechsjährigen Paula und des zweijährigen Moritz. „Ich glaube, dass sich die wenigsten so umfangreich Gedanken darüber machen wie wir“, sagt er. Vielleicht weil sich Zahlenmenschen leichter mit solchen Aufgaben tun: Beide Eltern arbeiten im Controlling, Matthias Klewer als Abteilungsleiter bei der Otto Group, Bianca Klewer als Senior Controllerin bei Philips. mehr…

 Arbeitsproben

Sie haben Interesse an einer Zusammenarbeit? Das freut mich! Bitte schreiben Sie mir eine E-mail an mail@birteschmidt.de.

*Nach einem Stipendium des Deutsch-Nordeuropäischen Journalistenprogrammes (IJP) im Herbst 2014 bei der Tageszeitung Sydsvenskan in Malmö schreibe ich regelmäßig redaktionelle Texte und Artikel auf Schwedisch. Bitte treten Sie gerne mit mir in Kontakt, wenn Sie daran Bedarf haben.

Texte und Bilder vergangener Recherchereisen finden Sie auf meinem Blog Waiting is Happiness.